Die Runden Tische der Breuninger Stiftung

Gesellschaftliche und politische Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger ist in aller Munde. Aber wo genau besteht die Möglichkeit, sich aktiv zu beteiligen und damit verbunden alltägliche Demokratie zu praktizieren, eigene Erfahrungen einzubringen und Erlerntes anzuwenden?

In Mehrgenerationenhäusern, Jugendzentren und vergleichbaren Einrichtungen gibt es viele Ansätze alltagsdemokratischer Mitbestimmung.

In Zusammenarbeit mit der Staatsrätin für Zivilgesellschaft und Bürgerengagement sollen diese Einrichtungen darin unterstützt werden, aus der hausinternen Demokratie eine nach außen, auf das Gemeinwesen gerichtete Beteiligung zu machen, und das alltägliche oft ehrenamtliche Engagement der Bürgerinnen und Bürger in den Zentren zu einer nach außen gerichteten Partizipation weiterzuentwickeln.

Damit rücken Engagement und Beteiligung ganz selbstverständlich enger zusammen.

Unter Nutzung des erprobten Konzepts zur Leitung Runder Tische hat die Breuninger Stiftung hierfür ein geeignetes Qualifizierungsangebot entwickelt.