Die Runden Tische der Breuninger Stiftung

SOZIALE QUARTIERSENTWICKLUNG – Hospitalviertel Stuttgart 

Auftraggeber

Forum Hospitalviertel e.V.

Auftrag

Das Hospitalviertel ist ein Innenstadtbezirk, der sich in den letzten Jahren durch viele und große Bauvorhaben stark verändert hat. Der Verein Forum Hospitalviertel hat in den letzten Jahren diese Entwicklung begleitet, dabei die Interessen der Anwohner und vieler kleinerer Institutionen wahrgenommen; er war Ansprechpartner und Impulsgeber für das Stadtplanungsamt. Dabei wurde immer deutlicher, dass das soziale Miteinander im Viertel gestärkt werden muss. Deshalb wurde die Bürgerstiftung Stuttgart beauftragt, einen Runden Tisch zu entwickeln, an dem sich die Menschen aus den unterschiedlichen Institutionen und Anwohner kennenlernen und gemeinsam Instrumente entwickeln, die ein stärkeres Miteinander fördern.

Arbeitsschritte

Für den Prozessauftakt wurden Anwohner und die Vertreter von Institutionen, Behörden und Unternehmen eingeladen. Dabei stellte sich heraus, dass es kaum Kontakte zwischen den Institutionen untereinander, zwischen Institutionen und Unternehmen und insgesamt kaum Dialog mit den Anwohnern gibt. Deswegen hatte der Runde Tisch von Anfang an eine Doppelfunktion: Er half Menschen im Viertel miteinander in Kontakt zu bringen und gleichzeitig bestimmte Themen aktiv anzugehen. Zu folgenden Themen wurden Arbeitsgruppen gebildet: Begegnung und Orte der Kommunikation, Kinder im Viertel, Verkehr, Lebensraum und Wohnen.

Zur Konzeption des Prozesses: Die Runden Tische dienten der Zusammenführung, Reflexion und Neu-Strukturierung der Ergebnisse aus den Arbeitsgruppen. Nach jedem Runden Tisch traf sich die Steuerungsgruppe aus den wichtigsten Beteiligten, um die Fragestellungen und Aufgaben des nächsten Runden Tisches zu
besprechen. Die Steuerungsgruppe war auch der Ort, an dem die Moderation ihre Strategie zur Diskussion stellte.

24.03.2011

1. Treffen: Auftakt unter dem Motto „Soziale Quartiersentwicklung“, Sammeln und Strukturieren der Themen

19.05.2011

2. Treffen: Festlegung der Themen und Bildung der 3 Arbeitsgruppen; ab diesem Zeitpunkt unabhängige Treffen der Arbeitsgruppen

25.07.2011

3. Treffen: Präsentation erster Ergebnisse

26.09.2011

4. Treffen: Formulierung und Vergabe konkreter Arbeitsaufträge

21.11.2011

5. Treffen: Präsentation der Ergebnisse und Vorbereitung der öffentlichen Präsentation

16.12.2011

6. Treffen: Öffentliche Präsentation

Ergebnisse

Der Runde Tisch "Soziale Quartiersentwicklung" hatte Ergebnisse auf drei Ebenen:

  1. Die Arbeitsgruppen konzipierten und setzen ganz konkrete Maßnahmen um - das erste Quartiersfest, einen regelmäßigen Stammtisch, Begleitung der Neugründung einer Kindertagesstätte, Entwicklung einer website
  2. Durch das Kennenlernen und das Erleben von gemeinsamen Arbeitsprozessen entstand neues Wissen über das Viertel und das Vertrauen, dass gemeinsame Aktionen funktionieren können.
  3. Im Prozess wurde deutlich, dass das soziale Miteinander Aspekte der Stadtentwicklung einschließt. Daraus entstand der Wunsch, eine zweite Phase mit stadtplanerischen Aspekten anzuschließen.

Funktionen

Moderation: Irene Armbruster, Corinna Walz (Bürgerstiftung Stuttgart)
Organisatorische Betreuung: Gabi Stein (Forum Hospitalviertel e.V.
Gastgeber der Treffen: Motorpresse Stuttgart und weitere Einrichtungen im Hospitalviertel
Finanzierung des Prozesses: Forum Hospitalviertel e.V. und Bürgerstiftung Stuttgart

zurück zur Übersicht