Die Runden Tische der Breuninger Stiftung

KREATIV STATT AGGRESSIV -
Sindelfingen

Auftraggeber

Bürgerstiftung Sindelfingen

Auftrag

Der Runde Tisch soll die Frage beantworten: "Wie kann eine Struktur aussehen, in der alle am Thema Gewaltprävention Beteiligten kooperieren können?"
Die Breuninger Stiftung hat den Auftrag, diesen Prozess zu moderieren und nach einer Lösung im Konsens zu suchen. Seitens der Bürgerstiftung Sindelfingen sollte mit diesem Runden Tisch zudem – quasi exemplarisch – der Einstieg in eine umfassende Vernetzung aller beteiligten Akteure zu einzelnen Themen in Sindelfingen erreicht werden.

Arbeitsschritte

Aufgrund der großen Teilnehmerzahl bei der ersten Sitzung des Runden Tisches wurde mit allen Beteiligten gemeinsam folgende Prozessstruktur vereinbart: die Prozessmoderation lädt vor jeder geplanten Plenumssitzung des Runden Tisches offen zu einem Vorbereitungsworkshop ein, in dessen Rahmen eine kleinere,  arbeitsfähigere Gruppe  das als nächstes  anstehende und von allen Beteiligten verabredete Thema  bearbeitet und als Vorschlag ins Plenum einbringt. Dort wird diskutiert, ergänzt, korrigiert und gemeinsam verabschiedet.

Okt. 2010

Anfrage der Bürgerstiftung Sindelfingen, ob die Breuninger Stiftung oder die Bürgerstiftung Stuttgart einen Runden Tisch moderieren könnte

08.11.2010

Termin in Sindelfingen zur Beschreibung der Situation,  Bereitschaft der Bürgerstiftung Stuttgart zur Annahme des Auftrags

13.12.2010

Weiteres Vorgespräch bei der Bürgerstiftung Sindelfingen

17.01.2011

Vorbereitungstreffen in Sindelfingen, Besichtigung der Räume in der Galerie, Mandatsklärung und Arbeitsteilung

31.01.2011

Auftaktveranstaltung Runder Tisch „kreativ statt aggressiv“

14.02.2011

Auswertungsgespräch Auftaktveranstaltung in Sindelfingen

18.02.2011

Workshop: Bestandsaufnahme

21.02.2011

2. Sitzung RT „kreativ statt aggressiv“

15.03.2011

Workshop: Struktur und Finanzierung

30.03.2011

3. Sitzung RT „kreativ statt aggressiv“

20.04.2011

Workshop: Verfahrensvorschlag

09.05.2011

4. Sitzung RT „kreativ statt aggressiv“

27.06.2011

Auswertungsgespräch mit Bürgerstiftung Sindelfingen

13.07.2011

Abschlussveranstaltung

Ergebnisse

Im Verlauf der Arbeit des Runden Tisches ist es gelungen, wesentliche, aber im ersten Anlauf nicht beteiligte Akteure einzubeziehen und eine dauerhafte Zusammenarbeit zu vereinbaren.
Die gewünschte Struktur für eine Kooperation zur Gewaltprävention wurde gefunden und vereinbart: gebildet wurde ein "Lenkungskreis", der regelmäßig tagen soll. Beabsichtigt ist weiterhin, dass dem Runden Tisch ein- bis zweimal  im Jahr über die Ergebnisse der Arbeit des Lenkungskreises berichtet wird.
In der abschließenden Sitzung des Runden Tisches soll bereits über die Arbeit des Lenkungskreises, der am 31.05.2011 erstmals getagt hat, berichtet werden.

Die gefundene Struktur und die zugrunde liegende Arbeitsweise können als beispielhaft für die von der Bürgerstiftung  Sindelfingen beabsichtigte weitere Vernetzungsarbeit in der Stadt angesehen werden.

zurück zur Übersicht